Gemeinsamer Offener Brief von 11 Organisationen an den Geschäftsführer von Eutelsat Communications

International Federation for Justice in China

136, avenue Parmentier
75011 Paris
France


Giuliano Berretta
CEO of Compagnie Eutelsat
70 rue Balard
75502 Paris cedex 15

Paris, 16/08/2008


Herr Berretta,

wir, die Internationale Föderation für Gerechtigkeit in China, unsere Mitglieder und andere Organisationen auf der ganzen Welt, stellen hiermit folgende Forderung an Eutelsat.

Am 16. Juni 2008 unterbrach die in Paris ansässige Satellitengesellschaft Eutelsat Communications illegal und auf falschen Gründen beruhend, die Satellitenübertragung der Sendungen der unzensierten Fernsehstation New Tang Dynasty TV (NTDTV) über ihren Satelliten W5 nach China. Schon lange hat das chinesische kommunistische Regime die Unterbrechung der Signale dieser TV Station gewünscht. Da es sein Ziel nicht direkt erreichen konnte, hat es die nächstbeste Sache getan. Es lehnte ab, mit Ihrer Gesellschaft Geschäfte zu machen, obwohl sich Eutelsat vertraglich verpflichthttp://uebersetzer.abacho.de/et hat, die Signale von NTDTV zu übertragen, bis Eutelsat seinen Kontrakt aufhebt.


Wie Ihnen bereits bekannt ist, haben Reporter ohne Grenzen ein Gespräch aufgezeichnet und ein Protokoll dieser Aufzeichnung freigegeben, in welchem ein chinesischer Gesprächspartner, der vorgab ein Direktor in Chinas Zentralpropagandaabteilung zu sein, einen Schlüsselbeamten in Eutelsats Pekinger Büro angerufen hat. Der Beamte bestätigte, dass die Signale absichtlich abgeschaltet worden seien; dass Ihre Gesellschaft vorgegeben habe, dass ihr Transponder zusammengebrochen sei, als dies nicht wirklich der Fall war. „Es war eine politische Entscheidung und eine ‚sehr freundliche Botschaft’ an das chinesische Regime…“. Nicht nur, dass es keinen technischen Fehler gab; es gibt sogar ein Backupsystem für den Fall eines Ausfalles. Außerdem verließ BBG den Satelliten W5, was mehr Möglichkeiten bereitstellte.

Nachdem Sie Ihre Entscheidung getroffen hatten, berichteten Sie dem chinesischen Botschafter in Italien, Sun Yuxi. Ein Untersucher mit Spezialstatus rief Sun Yuxi in dieser Sache an. Das Gespräch bestätigte, dass die KPCh in dieser Sache eine wichtige Rolle spielte. Botschafter Sun gab zu: “Nach Abschaltung des Signals, baten sie [Eutelsat] meinem Wissenschafts- und Technologieattaché zu erzählen und die Botschaft mir zu übermitteln, in welcher gesagt wird, dass der Botschafter verschiedene Male uns gegenüber diese Sache erwähnt habe und wir sie nun ausgeführt haben. Das heißt: Gut, von Ihrem Unternehmen, werden Sie nicht länger Falun ... irgendetwas mit Falun Gong zusammenhängendes haben. … Da Sie dies losgeworden sind, haben wir Ihnen auch bekräftigt und Ihnen gesagt, dies niemals wieder zu berühren. Sie sollten mit uns kooperieren, es bei der positiven Förderung in China gut machen. Sie [gemeint ist Eutelsat] entschuldigten sich immer wieder und versicherten uns, dass sie in Zukunft eine solche Sache nicht mehr geschehen lassen würden.“

Um besserer Geschäftsabschlüsse willen hat Eutelsat voller Stolz vor der Verlockung des chinesischen Regimes Kotau gemacht und diese unabhängige TV Station abgeschaltet, damit sie nicht weiterhin für Freiheit und Menschenrechte in China eintreten kann; sie kann das chinesische Volk nicht länger mit wahren und unzensierten Informationen versorgen. Die Angelegenheit ist sogar noch ernster, seit Voice of Amerika und Radio Free Asia seit Anfang August nicht mehr nach China senden können.

Nun, wo die Information weltweit bekannt geworden ist, wollen Sie vielleicht das Image Ihres Unternehmens abwägen, nicht zu reden von Werten, welche Geld übersteigen. Wir hoffen, Eutelsat wird seinen Kontrakt mit NTDTV wieder aufnehmen und ihn am 31. Oktober 2008 erneuern. Da die Repression Chinas immer weiter bekannt und zunehmend mehr verurteilt wird, da unsere Kinder uns fragen, was wir gegen Gewalt, Unterdrückung und erbarmungslose Vorherrschaft des Kommunismus unternommen haben, hoffen wir, dass Eutelsat sich gut daran erinnern wird. Um so vieler unterdrückter Menschen in China zu liebe, hoffen wir, dass sie eher Zugang zur Wahrheit, als zu Propaganda erhalten mögen. Wir hoffen, dass Eutelsat seinen Beitrag dazu leisten wird und nicht vor dem Kommunismus Kotau macht, sich mitschuldig macht, an der Unterdrückung der Wahrheit, Freiheit und Menschenrechte und die Übertragung der Signale von NTDTV sofort wieder aufnimmt.



Mit freundlichen Grüßen

Unterzeichnet von

International Federation for Justice in China (Internationale Föderation für Gerechtigkeit in China)
Association Agir pour les Droits de l’Homme (Vereinigung Agieren für Menschenrechte)
Association La Maison Franco-chinoise (Vereinigung Das franko-chinesische Haus)
Association La Voix de l’Espoir (Vereinigung Die Stimme der Hoffnung)
Association Wen Hui (Vereinigung Wen Hui)
Conscience Foundation (Stiftung Gewissen)
Da Tang Culture Association (Da Tang Kultur Vereinigung)
Federation for a Democratic China (Föderation für ein demokratisches China)
Global Mission to Rescue Persecuted Falun Gong Practitioners (Globale Mission zur Rettung verfolgter Falun Gong-Praktizierender)
Overseas Chinese Democracy Coalition (Demokratische Koalition der Chinesen im Ausland)
Taiwan Research Forum of Japan (Taiwan Forschungsforum in Japan)

Links:

Bericht von RSF:
http://www.rsf.org/article.php3?id_article=27818 (einschließlich eines Protokolls des aufgezeichneten Gesprächs)

Ein Artikel der internationalen Zeitung The Epoch Times:
http://en.epochtimes.com/news/8-7-12/73340.html

Information über NTDTV in 5 Sprachen:
http://www.ntdtv.com/

Die NTDTV Petition:
http://www.ipetitions.com/petition/ntdtv/index.html

Ein Bericht über die aufgezeichneten Angaben des chinesischen Botschafters:
http://www.zhuichaguoji.org/en/index2.php?option=content&task=view&id=184&pop=1&page=0